Asset Publisher
Back

DAI-Archäozoologie

Deutsches Archäologisches Institut - Referat Naturwissenschaften - Archäozoologie

Contact

Prof. Dr. Norbert Benecke
Norbert.Benecke@dainst.de
P: +49 (0) 30 187711-308
Deutsches Archäologisches Institut
Referat Naturwissenschaften - Archäozoologie
Im Dol 2-6
14195 Berlin

Competences

Am Labor für Archäozoologie werden Untersuchungen an Tierresten aus archäologischen Ausgrabungen vorrangig mittels makroskopischer Methoden durchgeführt. Die Bearbeitung der Fundmaterialien folgt festen Richtlinien. Neben der Tierart und dem Skelettelement werden von jedem Fundstück, soweit es möglich ist, folgende Merkmale in Datenbanken erfasst: Körperseite, Fragmentierungsgrad, Altersbefunde, Geschlecht, Modifikationen (Schnitt- und Hackspuren, Brand, Verbiss u. ä.), pathologisch-anatomische Veränderungen und Anomalien, Knochenmaße und Gewicht. Bei der Merkmalserhebung kommen unterschiedliche zoologische Methoden zur Anwendung.

Neben der Forschungsarbeit gehört auch die Einweisung von Studenten der Ur- und Frühgeschichte sowie der Grabungstechnik in die spezifischen Fragestellungen, Probleme und Methoden der Archäozoologie zu den Aufgaben des Labors. Hier finden regelmäßig Vorlesungen und Bestimmungsübungen statt.

Labor

Für die tierartliche Bestimmung von zoologischen Fundmaterialien verfügt das Labor über große Vergleichssammlungen. Aktuell umfasst der Bestand 392 Skelette von 365 Arten der Wirbeltiere (Säugetiere 127, Vögel 135, Fische 118, Amphibien und Reptilien 12 Skelette) sowie eine Sammlung von Schalen von 110 Arten. Den Schwerpunkt bilden Spezies der eurasischen Tierwelt. Gegenwärtig werden vom Labor Materialanalysen auf 34 Grabungsplätzen in 19 Ländern betreut.

Forschungsprojekte

  • Wirtschaft und Umwelt früher Bauern im zirkumpontischen Raum – Wirtschaftsstrategien in unterschiedlichen Naturräumen
  • Holozängeschichte der europäischen Tierwelt
  • Domestikationsgeschichte des Pferdes
  • Ernährung, Handel und Handwerk im mittelalterlichen Berlin

Publikationen

N. Benecke, H.-J. Döhle, A. Ludwig, M. Reißmann, S. Wutke, Zu den Anfängen der Pferdehaltung in Mitteldeutschland. In: H. Meller (Ed.), 3300 BC – Mysteriöse Steinzeittote und ihre Welt, Landesmuseum Halle/Saale, 2013, 95–97.

N. Benecke, Archäozoologische Untersuchungen an den Tierresten aus dem Burgwall „Schwedenschanze“ von Frankfurt (Oder)-Lossow. In. S. Griesa, Der Burgwall von Lossow. Forschungen von 1909 bis 1984. Materialien zur Archäologie in Brandenburg 6, Rahden/Westf. (2013), 104–147.

N. Benecke, Tierknochenfunde auf der Köpenicker Schlossinsel. In: M. Lindner u. G. Nath (Hrsg.), Köpenick vor 800 Jahren. Von Jacza zu den Wettinern. Archäologie – Geschichte. Beiträge zur Denkmalpflege in Berlin 42 (Berlin 2014), 82–95.

R.S. Sommer, J. Kalbe, J. Ekstrøm, N. Benecke, R. Liljegren, Range dynamics of the reindeer in Europe during the last 25,000 years. Journal of Biogeography 41 (2014), 298–306.