Asset Publisher
Back

Dendrochronologie

Dendrochronologie

Die Dendrochronologie befasst sich mit dem jährlichen Wachstum der Bäume. Jahrringe fallen je nach Wetter breiter (warm und feucht) oder schmaler (kalt und trocken) aus. Ausgehend von lebenden Bäumen werden nur durch Mustervergleich dieser Abfolgen lange Mittelwerte für jede Baumart und jede Region erstellt. Durch den Vergleich unbekannter Reihen mit diesen Chronologien können etwa 75% der geeigneten Holzproben (mehr als ca. 50 Jahrringe) sicher datiert werden. Jede datierte Probe kann wieder in die Chronologie eingearbeitet werden und optimiert so das System fortlaufend. Abgesehen vom Aspekt der Datierungen steckt in den Jahrringfolgen eine Widerspiegelung des Wetters. Jahrringchronologien sind wegen ihrer Jahresauflösung eine der wichtigsten Grundlagen für Klimarekonstruktionen, sowie für Isotopenanalysen in zeitlich hoher Auflösung. Auf solchen Untersuchungen beruht nicht zuletzt die Kalibrationskurve der C-14-Methode.

In den Jahrringen und ihrer Abfolge steckt ein weitreichendes jahrgenau verschlüsseltes Archiv. Die Dendrochronologie versucht dieses Archiv zu erschließen.

(Karl-Uwe Heußner)