Asset Publisher
Back

IR-Synchrotron-Mikrospektroskopie

IR-Synchrotron-Mikrospektroskopie

Die Infrarot-Mikrospektroskopie dient der zerstörungsfreien spektroskopischen Untersuchung (siehe FT-IR) verschiedenster organischer und mineralischer Proben auf mikroskopischer Ebene. Aufgrund der Brillanz der infraroten Synchrotronstrahlung kann eine vielfach höhere räumliche Auflösung  als mit konventionellen IR-Mikroskopen erreicht werden (einige Mikrometer). Prinzipiell wird die Messung in Reflexions- oder Transmissionsgeometrie durchgeführt. Durch Raster-scannen der Probe kann die Oberfläche chemisch kartiert werden. Unter Einsatz spezieller Objektive sind Messungen auch in abgeschwächter Totalreflexion (ATR) und in Reflexion im streifenden Einfall möglich.

(HZB, Standort Adlershof - Wilhelm-Conrad-Röntgen-Campus)