Asset Publisher
Back

VIS-Spektroskopie

VIS-Spektroskopie

Mit Hilfe eines Spektralphotometers kann der Farbwert eines Farbmittels anhand seines Reflexionsspektrums im Bereich des sichtbaren Lichts (380 nm bis 730 nm) quantitativ erfasst werden. Die zu untersuchende Probe wird mit sichtbarem Licht beleuchtet. Das reflektierte Licht, welches charakteristisch für ein bestimmtes Farbmittel ist, wird mit Hilfe des Photometers gemessen und in Form einer Reflexionskurve abgespeichert. Der Vergleich mit einer Datenbank ermöglicht in der Regel die Zuordnung zum jeweiligen Farbmittel. Es handelt sich um eine reine Oberflächenanalyse, Korrosions- und Alterungsprozesse sowie Farbausmischungen erschweren die Untersuchung.

(Oliver Hahn)