Web Content Display

Einführung in die Archäometrie: Vorlesung und Seminar an der Freien Universität Berlin

Bild: Bernd Wannenmacher

Einführung in die Archäometrie

Im Wintersemester 2016/2017 findet auf Initiative des ArchäometrieNetzwerkes hin am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin im Rahmen des Masterstudiengangs Prähistorische Archäologie erstmals eine interdisziplinäre Lehrveranstaltung statt.

Inhalt

Die naturwissenschaftliche Erforschung von Kulturgütern wie archäologische Artefakte und Fundstellen, Kunstobjekte, historische Bauwerke und Denkmäler wird in den letzten Jahrzehnten intensiv betrieben. Zahlreiche neue Ansätze in vielen Bereichen wie der Computer-Tomographie und dem -Imaging, der Tera-hertz-Spektroskopie, der Laser-Technologie, der Elementar- und Molekular-analyse mit Photonen, Neutronen und Ionen, finden gerade in der Kulturgutforschung verbreitet Anwendung und werden ständig auf konkrete Fragestellungen hin weiter entwickelt und spezifiziert.


In dem begleitenden Seminar werden vertiefend physikalische Methoden zur Erforschung von Kulturgütern behandelt. Dazu gehört die Datierung mittels Radiokarbon- und Thermolumineszenz-Analysen genauso, wie die Röntgen-fluoreszenz- und Spurenelementanalyse verschiedener Materialien wie die Tomographie oder Ionenstrahlanalytik, um nur einige Beispiele zu nennen. Anhand ausgewählter Fallbeispiele sollen sich die Studierenden in die jeweiligen Verfahren einarbeiten und in Referaten präsentieren.

Details

Hier finden Sie die Vorlesungsankündigung und das Vorlesungsprogramm als PDF-Datei zum Download.

 

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Elke Kaiser (FB Geschichts- und Kulturwissenschaften): elke.kaiser@topoi.org

Prof. Dr. Heinz-Eberhard Mahnke (FB Physik): heinz-eberhard.mahnke@topoi.org